Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Gesundheit & Soziales

Neue Erhebung der Statistik Austria

Statistik Austria kündigt Zeitverwendungserhebung (ZVE) an.

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Gesellschaft und Wirtschaft zeichnen. Die Ergebnisse der Zeitverwendungserhebung (ZVE) liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen dazu, wieviel Zeit Menschen in Österreich mit Arbeit oder Schule, Sport, Freunde und Kultur verbringen. Wer übernimmt in Österreichs Haushalten die Kinderbetreuung, unbezahlte Pflegearbeit oder Haushaltstätigkeiten? Wie lange sind Menschen in Österreich jeden Tag unterwegs? Wie lange schlafen sie?

Die ZVE-Erhebung wurde zum letzten Mal im Jahr 2008/09 durchgeführt. Ein aktuelles Bild der Zeitverwendung ist daher längst überfällig und interessant. Haushalte in ganz Österreich wurden zufällig aus dem Zentralen Melderegister ausgewählt und eingeladen. Wer Teil der Stichprobe ist, erhält einen Brief mit der Post mit näheren Informationen zur Teilnahme an der Zeitverwendungserhebung. Nach einem kurzen Fragebogen, führen die Mitglieder der ausgewählten Haushalte zwei Tage lang ein Tagebuch über ihre Aktivitäten. Dies geht ganz einfach mit der eigens dafür entwickelten ZVE-App oder mittels eines Papiertagebuchs. Als Dankeschön erhalten die vollständig befragten Haushalte einen 35-Euro-Einkaufsgutschein.

Die im Rahmen der ZVE-Erhebung gesammelten Daten werden gemäß dem Bundesstatistikgesetz und dem Datenschutzgesetz streng vertraulich behandelt. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

Informationen:
Statistik Austria
Guglgasse 13
1110 Wien
Tel.: +43 1 711 28-8338 (werktags Mo.-Fr. 9:00-15:00 Uhr)
erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at
www.statistik.at/zve

 

Kostenfreie Fahrsicherheitstrainings

Das Land Steiermark, Abteilung Verkehr und Landeshochbau, bietet heuer wieder kostenfreie E-Bike-Fahrsicherheitstrainings für alle Steirerinnen und Steirer an. Diese Aktion wird für alle Interessierte ohne Altersbegrenzung durchgeführt. Unter dem Titel PRO.E-Bike-Fahrsicherheitstraining werden bei verschiedenen steirischen Anbietern kostenfreie Trainings für E-Biker/innen angeboten.

Weitere Informationen unter www.verkehr.steiermark.at

Gratis-Urlaubsaktion für bedürftige Senioren

Heuer gibt es wieder eine Gratis-Urlaubsaktion des Landes Steiermark für bedürftige Seniorinnen und Senioren. Als kostenloses Service unterstützt die Marktgemeinde interessierte Pöllauerinnen und Pöllauer wieder beim Stellen der Anträge.
Antragsfrist: 14. April 2022

Für Interessierte aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld stehen heuer zwei Termine zur Verfügung:

    1. Turnus: Dienstag, 3. Mai, bis Dienstag, 10. Mai 2022
      „Martinhof“, 8543 St. Martin im Sulmtal, Oberhart 53 (16 Plätze)
    2. Turnus: Dienstag, 24. Mai, bis Dienstag, 31. Mai 2022
      „Alte Post“, 8541 Bad Schwanberg, Hauptplatz 20 (40 Plätze)

Für Informationen zu den Richtlinien der Seniorenurlaubsaktion hier klicken.

Vor dem Weg ins Marktgemeindeamt können die für den Antrag erforderlichen Formulare auch bereits abgerufen und ausgefüllt werden:
Antrag
Verständigung von Angehörigen
Ärztliche Bestätigung für Pflegegeldbezieher

Mitzubringen sind auch aktuelle Einkommensbelege (Pensionsabschnitte, aus denen die Zusammensetzung der Pension und ein eventuelles Ausgedinge ersichtlich sind).

Weitere Informationen:
www.soziales.steiermark.at
Bürgerservice der Marktgemeinde Pöllau: Tel. (03335) 2038

 

Pflegeausbildungen des Landes ab Herbst

Von der „Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark“ werden ab Oktober dieses Jahres wieder Ausbildungen für verschiedene Berufsqualifikationen für den Pflegebereich angeboten. Für die Qualifikation „Pflegeassistenz“ startet auch wieder eine Ausbildung in Kooperation mit der FS Hartberg-St. Martin am Standort in Hartberg.

Für alle angebotenen Ausbildungen sind noch ausreichend Ausbildungsplätze frei.  Sämtliche Pflegeausbildungen an den Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark sind kostenfrei. Bei diesen Ausbildungen ist man zudem noch vollversichert und erhält ein monatliches Taschengeld.

Hier klicken, um zur Übersicht über die Pflegeausbildungen 2022 zu gelangen.

 

Sommerbetreuung 2022

Vor allem während der Ferienzeit stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern eine große Herausforderung dar. Zusätzlich zur Betreuung der Krippen- und Kindergartenkinder im Sommer bietet die Marktgemeinde Pöllau auch heuer wieder die Möglichkeit einer Betreuung für Schulkinder im Alter von 6 bis 14 Jahren von 11. bis 29. Juli 2022 an, sollte der Bedarf gegeben sein.

Kosten Betreuung halbtägig (7 bis 13.30 Uhr): € 40,- wöchentlich

Allfällige Kosten für Verpflegung etc. sind nicht inkludiert. Eintritte für das Erlebnisbad Pöllau übernimmt die Marktgemeinde.

Wenn Sie Interesse an einer Betreuung Ihres Schulkindes in den Sommerferien 2022 haben, bitten wir um Bekanntgabe bis Ende März 2022 im Marktgemeindeamt Pöllau bei Marika Wiesenhofer im Bürgerservice: Tel. (03335) 2038 DW 401

Ukraine-Hilfe

16.5.2022
Für Informationen zur Jobmesse für Ukraine-Flüchtlinge hier klicken.


21.4.2022
Kostenlos mit dem Verbund und „SAM“ unterwegs
Um die aus dem Kriegsgebiet geflüchteten Menschen zu unterstützen, hat die ISTmobil GmbH eine Solidaritätsaktion in die Wege geleitet. Geflüchtete Menschen mit ukrainischen Ausweisdokumenten können ab sofort, nach vorheriger telefonischer Erfassung beim ISTmobil Kundenservice, SAM – Sammeltaxi Oststeiermark kostenlos nutzen. Dadurch erhalten die geflüchteten Personen die Möglichkeit, das gesamte öffentliche Verkehrsangebot in der Region kostenlos wahrzunehmen, da auch im klassischen öffentlichen Verkehr die kostenlose Transportmöglichkeit für aus dem Krisengebiet geflüchteten Menschen besteht. Die ISTmobil Solidaritätsaktion ist vorerst bis 30. April 2022 gültig und wurde vorab mit der Regionalentwicklung Oststeiermark abgestimmt.
Informationen: Verbundwww.ISTmobil.at, Tel. 0123 500 44 204


28.3.2022
Informationen und Kontakte im Überblick:
– Sozialhotline des Landes Steiermark 0800/201010 (Bei allen Fragen rund um das
Thema Ukrainehilfe)
grundversorgung@stmk.gv.at (Für Unterkunftsangebote und Unterkunftsbedarf)
– Alle Informationen gesammelt sind zu finden unter: www.ukrainehilfe.steiermark.at
– Hotline der Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen (BBU) für
Fragen zu Notquartieren und Rechtsfragen auf Deutsch, Ukrainisch und Russisch: +4312676 870 9460
– Mehrsprachige Hotline der Caritas für Fragen zu Einreise, Aufenthalt und Unterkunft: +4351776 380 (9-14 Uhr)

Rechtsberatung zum Thema Asyl, Aufenthalt etc.:
Caritas Steiermark:  +43316 8015-215
Zebra: +43316/8356300


25.3.2022
Für aktuelle Informationen des Landes Steiermark zur Ukraine-Hilfe hier klicken
Meldezettel für Ukraine-Flüchtlinge (Übersetzung UK)


25.3.2022
Information der Polizeiinspektion Pöllau

Von den Fluchtbewegungen aus der Ukraine ist auch die Steiermark betroffen. Überwiegend suchen Frauen mit ihren Kindern Schutz vor dem Krieg. Daher besteht aber auch die Gefahr, dass Frauen Opfer von strafbaren Handlungen in Verbindung mit Menschenhandel aber auch durch Zuführung zu illegaler Prostitution werden könnten. Es ist sehr wichtig, dass alle ukrainischen Schutzsuchenden seitens des Landes Steiermark datenmäßig erfasst werden. Unerfasste Personen können leichter Opfer von illegalen Machenschaften werden.

Sollten sich in der jeweiligen Gemeinde ukrainische Flüchtlinge aufhalten ergeht die Anfrage, ob diese auch polizeilich registriert sind. Sollte eine Erfassung dieser Personen, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht erfolgt sein, wäre eventuell aus eigenem Antrieb eine Anmeldung der Person beim Land Steiermark durchzuführen. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/201010 des Landes Steiermark steht permanent auch eine ukrainischsprechende Person am Telefon zur Verfügung.

Zu allgemeinen und rechtlichen Fragen gibt es seitens des BMI die Möglichkeit, diese online unter Ukraine abzufragen.

Hilfe-Kompass für die Menschen in und aus der Ukraine – Land Steiermark – Ukrainehilfe – hier klicken.


24.3.2022
Psychosoziale Angebote für Helfende und die Bevölkerung
Seit Beginn der Kriegssituation in der Ukraine steht das Team des KIT-Land Steiermark (Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark) der Bevölkerung unter der kostenlosen Nummer 0800 500154 täglich von 9 bis 21 Uhr telefonisch zur Verfügung.
Für nähere Informationen hier klicken.


14.3.2022
Zahlreiche Anfragen und Hilfsangebote zu hilfs- und schutzbedürftigen Menschen aus der Ukraine haben die verschiedensten Stellen in der Steiermark erreicht. Um die große Hilfsbereitschaft rasch in die Tat umsetzen zu können, hat das Land Steiermark eine Sozialhotline zur Ukraine eingerichtet: Tel. 0800/201010
Weitere Informationen zur Ukraine-Hilfe auf der Homepage des Innenministeriums: bmi.gv.at/ukraine