Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Nachrichten

NMS Pöllau bietet weiterhin Betreuung an

An der NMS Pöllau wird seit der Schließung der Schulen nicht nur Homeschooling, sondern auch eine Betreuungsmöglichkeit in der Schule angeboten: Sollte Ihr Kind Betreuung brauchen, weil Sie berufstätig sind oder Ihr Kind bei der Erledigung des Wochenplans zwischendurch Unterstützung braucht, melden Sie sich bitte unter Telefonnummer (03335) 2763.

Die Betreuung ist Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 13.40 Uhr möglich, die Schule ist ab 7.30 Uhr geöffnet.

Anmeldungen für die Betreuung sind jeweils am Vortag bis 13 Uhr erbeten. (In dringenden Fällen ist eine Betreuung auch ohne Voranmeldung möglich.)

Hier klicken, um zum Elternbrief der NMS zu gelangen.

Erfolgreicher Auftakt für Dressurreiterin

Die Pöllauerin Tamara Ceylan hat bei einem Pferdesportturnier Anfang März mit der ausdrucksstarken Stute „Weghofers Famagusta“ die Feuertaufe bestanden.

Mit Stolz kann Tamara Ceylan aus Pöllau auf ihren ersten öffentlichen Auftritt mit „Weghofers Famagusta“ beim Hallenreitturnier in Weikersdorf zurückblicken. Sie erreichte mit dem Pferd einen dritten Platz in der Klasse LM (Wertnote über 65 %). Nach zehnjähriger Turnierpause war Wiedereinsteigerin Tamara Ceylan noch etwas schüchtern und beeindruckt von der Kulisse – ganz klar, nach nur wenigen Wochen gemeinsamen Trainings mit Susanne Weghofer vom Hartberger Reitverein. Am zweiten Turniertag war Ceylan bereits etwas mutiger. Schwungvoll ritt sie ihre sehr konzentrierte Stute im ersten Teilbewerb Kl. LM7 durchs Viereck – der dritte Platz war gesichert. Leider passierten der Reiterin im zweiten Teilbewerb Kl. LP7 zwei kleine Fehler. Somit verpasste sie knapp eine Platzierung.

Für die kommende Turniersaison stehen noch einige große Herausforderungen ins Haus. Das für Anfang August im Hartbergerland geplante Turnier mit der Steirischen Landesmeisterschaft für Jugend/Junioren/Junge Reiter und Pony, wird über den Platz gehen, hofft Obmann Günter Weghofer vom „RC Dressage Group Styria“ auf ein Ende der Coronakrise.

Ostergruß

„Wer Ostern kennt,
kann nicht verzweifeln.“

Gesegnete Ostern in dieser besonderen Zeit,
verbunden mit einem herzlichen „Bleiben Sie gesund!“
wünscht Ihnen allen im Namen der Marktgemeinde Pöllau
Bürgermeister Johann Schirnhofer e. h.

 

PS: Mein besonderer Dank gilt allen Schlüsselarbeitskräften, die sich haupt- und ehrenamtlich engagieren!
PPS: Nützen Sie unsere Marktgemeinde-Homepage und unsere neue Corona-Plattform, um aktuell über die Auswirkungen der Cornonavirus-Pandemie auf unser Tal informiert zu sein. Brauchen Sie Hilfe? Das Team Pöllau unterstützt Sie ehrenamtlich!

Das oben angeführte Zitat stammt von dem Theologen Dietrich Bonhoeffer, der im April 1945, kurz nach Ostern, von den Nationalsozialisten ermordet wurde.

Dank an alle Zusteller

„Team Christkind “ lautete das Motto der Post zu Weihnachten, derzeit könnte es wohl „Team Corona“ heißen: Während die einen zuhause bleiben (müssen), herrscht bei den fleißigen Zustellerinnen und Zustellern unserer Post Hochbetrieb: Moritz Seebacher (Bild) und seine Kollegen bringen, was wir brauchen, in jedes Haus.

Danke an Postfilialleiter Heinz Paier und die gesamte Belegschaft für die Aufrechterhaltung dieser so wichtigen Infrastruktur. Gut, dass wir zu jenen Orten gehören, die noch eine eigene Postfiliale haben!

PS: Unser Dank gilt natürlich auch Paketdiensten und ehrenamtlichen Zustellern!

Großer Erfolg bei „2 Minuten 2 Millionen“

Investorin bei Fernsehshow von Pöllauer ins Boot geholt.

Andreas Maidler, von der Maidler / Mai-Tech GmbH, war am vergangenen Dienstag bei der PULS 4-StartUp-Show „2 Minuten 2 Millionen“ auf der Suche nach einem Investor zur Unterstützung beim Vertrieb an den Privatkunden.

„Anstoß für die Erfindung des Freshmo gab ein Kunde der Firma Maidler / Mai-Tech, der seine Terrasse entgraut haben wollte. Entstanden ist schließlich ein Produkt, das Holz-, Stein- und Kunststoffoberflächen wieder wie neu erstrahlen lässt“, erzählt Maidler, Erfinder des ökologisch abbaubaren „Freshmo“.

„Die Anwendung ist ganz einfach: Aufsprühen, 10 Minuten einwirken lassen und mit der Freshmo-Bürste nachwaschen“, so erklärte der Gründer das Produkt den Anlegern und Zusehern.
Das Interesse der Investoren am Produkt war groß. Trotzdem entschied sich Maidler, der abgesehen von „Freshmo“ auch die Marke „Mai-Tech Holzlasuren“ im deutschsprachigen Raum etablierte, für ein Investment von Katharina Schneider, CEO von Mediashop, in der Höhe von 100.000 Euro für 15%. Denn, so Maidler: „Mit ‚Mai-Tech‘ und unseren hochwertigen und naturnahen Holzschutzprodukten bedienen wir ausschließlich Gewerbekunden. Der Zugang zum Privatkunden, für den der Freshmo speziell entwickelt wurde, fehlt uns leider. Beim Vertrieb an den Privaten kann uns Frau Schneider mit Mediashop definitiv am meisten Erfahrung und Unterstützung bieten.“

Dem Verkauf des Auffrischers „Freshmo“ steht somit nichts mehr im Wege. Dieser ist online auf www.mediashop.tv oder www.maidler.at erhältlich.

Die Sendung zum Nachsehen: www.puls4.com/2-minuten-2-millionen.

 

 

Fotos: PULS 4/ Gerry Frank

Hospiz-Telefon in Zeiten von Corona

Der Hospizverein Steiermark begleitet Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige. Da zurzeit aufgrund der Coronakrise keine persönlichen Begleitungen möglich sind, bietet der Verein als Ersatz ein „Hospiz-Telefon“ an.

Unter der Telefonnummer    0676 / 83 29 83 05 ist von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr eine Koordinatorin erreichbar, die Kontakte zu ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und -mitarbeitern herstellt.

Für wen ist der Hospizverein da?

Für Patienten, Angehörige, Pflegende aber auch für Pflegepersonal und Mitarbeitende im Gesundheitsbereich, die in dieser besonders belastenden Zeit ihren Kummer erleichtern und ein begleitendes Gespräch führen möchten.

Infos: www.hospiz-stmk.at

„Uns geht es gut!“

Ein nettes Foto erreichte uns vom Seniorenzentrum der Volkshilfe in Pöllau: „Uns geht es gut!“, lautet das beruhigende Motto aus dem Pflegeheim, in dem sich das Team rund um Hausleiterin Sigrid Hödl unermüdlich um das Wohlergehen der Heimbewohnerinnen und -bewohner kümmert.

Danke allen „guten Geistern“ im Seniorenzentrum, die sich bemühen, den Lebensabend der Bewohner trotz Coronavirus-Pandemie und damit einhergehendem Besuchsverbot bestmöglich zu gestalten!

Schutzmaßnahme: Seniorenzentrum der Volkshilfe für Besucher gesperrt

Zum Schutz der Bewohner ist das Seniorenzentrum der Volkshilfe in Pöllau bis auf Weiteres für alle Besucher (auch für Angehörige) gesperrt. Da die Bewohner bei Schönwetter gerne die freie Natur vor dem Gebäude genießen, bittet Hausleiterin Sigrid Hödl, der Anlage fern zu bleiben. Nur auf diese Weise kann der nötige Abstand gewahrt werden. Bitte unterstützen Sie die Heimleitung in dieser schwierigen Zeit dabei, Bewohner und Personal bestmöglich zu schützen!

Kontakt
Seniorenzentrum Pöllau der Volkshilfe Steiermark
Julius-Meinlstraße 627, 8225 Pöllau
Tel. (03335) 21500