Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Naturpark Pöllauer Tal

Wandern mit Musik

Großer Aufmarsch beim EVG-Wandertag in Sonnhofen: Auch heuer lautet das Motto am 26. Oktober wieder „Wandern mit Musik“: Start ist in der Zeit von 7 bis 11 Uhr auf dem Sportplatz von Sonnhofen. Dort spielen dann auch ab 11 Uhr „Top 2“ auf, zusätzlich gibt es bei jeder Labestation Livemusik.

Anmeldung für Wandergruppen: Werner Golec (Tel. 0664 4773533), Günter Golec (Tel. 0664 2604710).

Viel Genuss rund um die Hirschirne

Entspannende Natur, köstliche kulinarische Spezialitäten aus der Region und gute Unterhaltung erwarten die Besucher beim ORF-Radio-Steiermark-Wandertag am 26. Oktober 2022 im Naturpark Pöllauer Tal. Direkt nach der Messe in der Pfarrkirche Pöllau wird mit ORF-Radio-Steiermark-Moderator Sepp Loibner losgewandert.

Nach dem Wandersegen von Vikar Deogratias Ntikazohera und der offiziellen Begrüßung begibt man sich gemeinsam auf die Spuren der kleinen, aber feinen Pöllauer Hirschbirne. Labestationen mit allerlei bäuerlich regionalen Spezialitäten erwarten die hungrigen Wanderer, die sich an Hirschbirnen-Leckereien laben können wie Hirschbirnen-Schnaps oder Hirschbirnen-Leberkäse. Unsere regionalen Produzenten wissen, wie man das Beste aus der Herbstbirne holt. Für Musik unterwegs ist natürlich auch gesorgt, denn der Spaß darf nicht zu kurz kommen.

Im Anschluss an die Wanderung wird heuer das große Abschlussfest im herbstlich bunten Schlosspark Pöllau stattfinden. Hier geht das Schlemmen mit Unterhaltung, Musik und einem Gewinnspiel mit tollen Preisen weiter.

Der Wandertag findet bei jedem Wetter statt. Der 26. Oktober fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch und wenn Sie sich noch ein bisschen Ruhe vor dem Weihnachtsansturm wünschen, nutzen Sie doch die Gelegenheit und verbringen Sie ein erholsames, verlängertes Wochenende im schönen Naturpark Pöllauer Tal. Tolle Angebote gibt’s auf www.naturpark-poellauertal.at oder www.oststeiermark.at.

Programm

ab 08.30 Uhr: Hl. Messe

ab 09.15 Uhr: TREFFEN & STÄRKEN, Schloss Pöllau

  • Offizielle Begrüßung
  • ORF-Moderator SEPP LOIBNER wandert mit
  • KURZE STRECKE 4,6 km| LANGE STRECKE 9,5 km
  • Unterhaltung mit den Goldsbergkrainern & San fia nix
  • Für Stärkung ist gesorgt

ab 12 Uhr: Gemeinsames Abschlussfest mit Kulinarik & Musikprogramm im Schlosspark Pöllau

  • Die Edlseer, San fia nix, DJ Gerhard
  • Hirschbirnlose – mit den Hauptpreisen: Reise von Retter Reisen, Urlauben in der Oststeiermark, Genusskörben, Konzert- und Kabarettkarten

EINTRITT FREI! Lassen Sie sich diesen Spaß nicht entgehen!

Hirschbirn-Wochen

In den Hirschbirn-Wochen von 21. Oktober bis 1. November 2022 finden zahlreiche Verkostungen, Führungen und Erlebnisprogramme statt, um den Naturpark Pöllauer Tal in der Erlebnisregion Oststeiermark besser kennen zu lernen.

Wie kann man die vielfältige Erlebnisregion Oststeiermark, dem Garten Österreichs, besser entdecken, als die regionalen Köstlichkeiten zu verkosten, sich in die Geschichte und Kultur zu vertiefen oder mit den Menschen, der Landschaft und den tierischen Bewohnern auf Tuchfühlung zu gehen.

Auch wenn die Pöllauer Hirschbirne der Star im Naturpark Pöllauer Tal ist, liefern die Streuobstwiesen, Gärten und bäuerlichen Betriebe doch allerhand Rohmaterial für die Produktion von traditionellen, aber auch innovativen kulinarischen Schmankerln. Gerne öffnen unsere Betriebe ihre Tore, um Besucher hinter die Kulissen blicken zu lassen.

Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt ist, möchten Sie vielleicht mehr über die interessanten geschichtlichen Hintergründe des historischen Marktes Pöllau, des „Steirischen Petersdoms“ oder der Wallfahrtskirche im Blumendorf Pöllauberg erfahren.

Und wenn Sie noch immer nicht genug vom Garten Österreichs haben, dann könnten Sie doch auf den Spuren der Wallfahrer über den Hirschbirnwanderweg zur Wallfahrtskirche nach Pöllauberg pilgern. Schließlich muss man ja auch auf sein Seelenheil achten.

Wer lieber in die Pedale tritt, kann das z. B. auf einer Genussradltour „Vom Rom der Oststeiermark ins Reich der Hirschbirne“ gerne tun. Hier geht’s von Hartberg aus, mit der schönen Altstadt, bis hin zum barocken Ortskern von Pöllau oder umgekehrt. Im Naturpark Pöllauer Tal gibt es mehrere Möglichkeiten sich ein E-Bike auszuleihen. Damit fällt die Genussradltour gleich viel leichter.

Falls Mutter Natur beschließt, den Garten Österreichs zu gießen, finden Sie trockene und interessante Unterhaltung im „Echophysics“, dem einzigen Europäischen Zentrum für Physikgeschichte, wo Sie mehr über die österreichischen Pioniere der modernen Physik erfahren. Wenn Sie in einer kuriosen Stimmung sind, bietet sich das Volkskundliche Museum geradezu an, denn dort findet man allerlei bizarre Ausstellungsstücke.

Weitere Informationen zu den Hirschbirn-Wochen finden Sie im Veranstaltungskalender der Geschäftsstelle Naturpark Pöllauer Tal unter:

https://www.naturpark-poellauertal.at/veranstaltung/hirschbirn-wochen/
Alle Erlebnisse und alle Veranstaltungen der Erlebnisregion Oststeiermark finden Sie unter: www.oststeiermark.com

Apfel-Cuvée 2022

Der Naturpark presst wieder! Wer einen Apfelbaum hat und nicht alle Äpfel selbst verarbeitet, kann diesen Herbst wieder Saft gemeinsam pressen lassen. Jeder teilnehmende Haushalt bekommt einen entsprechenden Anteil des Apfelsaftes als Dankeschön zurück und ein Teil kommt unseren Naturpark-Kindergärten und -Schulen zugute.

An unseren Sammeltagen, 28. und 29. September, können Sie die geernteten Äpfel zum Bauhof/Altstoffsammelzentrum der Marktgemeinde Pöllau bringen. Von 11 bis 16 Uhr werden diese entgegengenommen und danach zu unserer Saftpresse gebracht. Die Teilnahme ist gratis und schon ab einer Menge von einer Apfelkiste möglich. Haben Sie Lust beim Saft-Projekt mitzumachen? Hätten Sie gerne mehr Infos?
Dann rufen Sie gleich an unter Tel. 0680/4027356 oder schicken Sie ein E-Mail an
sw@klima-naturpark-poellauertal.at!

Wann: 28. und 29. September 2022 von 14 bis 19 Uhr
Wo: ASZ Pöllau, Gewerbepark 474

Regionales im Lastenrad

Die Bürgermeister des Naturparks Pöllauer Tals zeigen, wie es geht! Sie kauften regionale Produkte und transportierten sie auf den Berg mit dem Lastenrad.

E-Bikes sind auf vielen Strecken eine echte Alternative zum Auto. Davon haben sich die Naturpark-Bürgermeister Hans Schirnhofer (Pöllau), Gerald Klein (Pöllauberg) und der Bauernladen-Obmann Wolfgang Zemanek in Begleitung von Christoph Kneißl (Richtwerk Bikestore) und Reinhold Schöngrundner (KEM-Manager) im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche überzeugt.

Organisiert von der Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal erfolgte der Start mit einem ausgiebigen Einkauf von regionalen Produkten im Bauernladen Pöllau. Für den Transport wurden ein E-Lastenrad und E-Bikes mit Anhänger benutzt, welche von der Firma Richtwerk Bikestore zur Verfügung gestellt wurden. Auf der 26 Kilometer langen Test-Strecke, gespickt mit 500 Höhenmetern, wurde der Pöllauberg im gemütlichen Tempo mit den unterschiedlichen Gespannen „erradelt“. Am neuen Hauptplatz angekommen wurden die Radfahrer:innen mit regionalen Köstlichkeiten gestärkt. Die E-Bikes brauchten keine Sträkung, die Akkus hatten noch mehr als 70 Prozent der gespeicherten Energie zur Verfügung! „Vom Radfahren mit dem E-Bike bin ich nicht ins Schwitzen gekommen.“ stellte der Pöllauer Bürgermeister fest. Ein kurzer Regenguss sorgte dafür, dass trotzdem noch alle Teilnehmer:innen nass wurden.

Fazit:
1. Auf kurzen Strecken ist das E-Bike ein idealer Ersatz zur täglichen Autofahrt.
2. Der Einkauf, idealerweise aus regionalen Produkten, lässt sich auch im Pöllauer Tal problemlos mit dem Rad erledigen.

Pellets-Einkaufsgemeinschaft 2022

Wärme die nachwächst – bereits zum siebenten Mal organisiert die Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal eine Holzpellets-Einkaufsgemeinschaft. Im Fokus dabei stehen Pellets mit österreichischer Herkunft in höchster Qualitätsnorm mit effizienten Lieferwegen. Bis 20. Mai kann man sich dafür anmelden. Eine komfortable und umweltfreundliche Alternative zum Heizöl. Wer mitmachen möchte: Hier geht’s zur Einkaufsgemeinschaft.

Infos und Bestellung: Tel. 0677/624 634 14, klimaschutz@naturpark-poellauertal.at

Erfolgreicher Pflanzenmarkt im Naturpark

Viele GartenliebhaberInnen und HobbygärtnerInnen besuchten am 30. April den Pflanzenmarkt vom Verein Naturpark Pöllauer Tal im Schlosspark Pöllau.

Vereinsobmann Franz Grabenhofer vom Naturpark Pöllauer Tal und sein Team freuten sich über den diesjährigen erfolgreichen Pflanzenmarkt im Schlosspark Pöllau mit 15 Ausstellenden, zahlreichen BesucherInnen und eine große Vielfalt an Pflanzen- und Gemüseraritäten. Zudem gab es in Kooperation mit der Öffentlichen Bibliothek Pöllau Zeitschriften und Bücher rund um Garten und Natur zum Schmökern.

Im Rahmen des Projekts „KLAR! Naturpark Pöllauer Tal“ wurden Saatgutsackerl für die eigene bienenfreundliche Blumenwiese im Hausgarten an alle Interessierten verteilt. Bodenexperimente und eine Sickermühle rückten den wertvollen Boden in den Mittelpunkt. Informationen zur biologischen Vielfalt und Klima-Projekte der Region ergänzten das Angebot.

Das Ziel des Vereins Naturpark Pöllauer Tal ist die Artenvielfalt von Kulturpflanzen zu erhalten, um damit auch neue Kreisläufe zu schaffen. Ein großer Dank geht an Christine Dornhofer und Franz Grabenhofer, die den Pflanzenmarkt ermöglichten.

Das Projekt „KLAR! Naturpark Pöllauer Tal“ wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programmes „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ durchgeführt.

Freuten sich über den gelungenen Pflanztag (v. l. n. r.): Victoria Schlagbauer (KEM und KLAR! Naturpark Pöllauer Tal), Christine Dornhofer (Organisatorin), Franz Grabenhofer (Obmann Verein Naturpark Pöllauer Tal), Sabrina Wagner (Biodiversitätsexpertin Naturpark Pöllauer Tal), Reinhold Schöngrundner (KLAR! Naturpark Pöllauer Tal)
Foto: Karin Grabenhofer

Pflanzentauschmarkt am 30. April

Der heurige Pflanzentauschmarkt bei der Freiluftklasse im Schlosspark der Marktgemeinde Pöllau ist für den Samstag, 30. April 2022, von 8 bis 12 Uhr geplant. Alle Gartenliebhaber:innen und Hobbygärtner:innen aufgepasst! Beim Pflanzentauschmarkt können Pflanzen getauscht oder durch einen kleinen Betrag erworben werden. Das Ziel vom Verein Naturpark Pöllauer Tal ist die Artenvielfalt von Kulturpflanzen zu erhalten, um damit auch neue Kreisläufe zu schaffen. Pflanzen bitte in kleinen Töpfen mitbringen, um diese schonend transportieren zu können. Zudem gibt es die Gelegenheit günstig, torffreie Erde zu kaufen. Auch Kräuter- und Bienenprodukte, als auch Bücher rund um Garten und Natur wird es geben.

Ein besonderes „Blumen-Zuckerl“ erwartet alle Teilnehmer:innen. Im Rahmen des Projekts „KLAR! Naturpark Pöllauer Tal“ werden Saatgutsackerl für die eigene bienenfreundliche Blumenwiese im Hausgarten verteilt. Es gelten die zum Veranstaltungstermin herrschenden Covid-19-Regelungen.

Anmeldung für einen kostenfreien Standplatz (für Pflanzen, Kräuterprodukte, etc.) nimmt Christine Dornhofer entgegen: Tel. 0664/4020049, christl51@gmx.at

 

Genussverzinsung statt Pöllauer Genussfrühling

Der beliebte Pöllauer Genussfrühling kann aufgrund der aktuellen Situation auch heuer nicht stattfinden. Das Tourismusbüro Naturpark Pöllauer Tal sagt danke an die Menschen, die bereits eine Karte im letzten Jahr für den Genussfrühling gekauft haben. Als kleine Entschädigung und zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft gibt es auch heuer bis Ende Juni 2022 die Aktion „Genussverzinsung“: Sie erhalten zu jeder eingelösten Karte eine Genussverzinsung von € 5,– in Form der Pöllauer-Tal-Gutscheine, sprich Sie erhalten nicht nur den Kartenpreis von € 35.- zurück, sondern 4x € 10,- Naturpark-Pöllauer-Tal-Gutscheine.

22. März: Heute ist Weltwassertag!

Am Weltwassertag, dem 22. März, und über das gesamte Schuljahr hinweg wird im Rahmen des Klimaschulen-Projekts „WWW Wasser“ das Bewusstsein für unser wertvolles Wasser bei den Volksschulkindern im Naturpark Pöllauer Tal geschaffen.

Die große Bedeutung von Wasser als unverzichtbares Lebensmittel und Teil des weltweiten Wasserkreislaufs erscheint vielen Menschen klar. Die Belastungen durch menschliche Tätigkeiten und zunehmend auch durch den Klimawandel sind den meisten Personen aber nicht bewusst. Der schneearme Winter und der bisher sehr trockene Frühling macht sich auch im Naturpark Pöllauer Tal bereits merkbar. Die Schulleiterinnen der Naturpark-Volksschulen trafen sich mit der Leitung des Naturparks Pöllauer Tal, Franz Grabenhofer und den Projektverantwortlichen Victoria Schlagbauer und Reinhold Schöngrundner, um weitere gemeinsame Tätigkeiten im Rahmen des Klimaschulen-Projekts zu besprechen.

Nicht nur am Weltwassertag, sondern das ganze Schuljahr über werden dazu Workshops, Exkursionen und Aktionen abgehalten. Von den Kindern gezeichnete Wassertipps zieren öffentliche Wassertanks und rufen auch bei der breiten Bevölkerung neue Aha-Erlebnis hervor.

Das Projekt „WWW Wasser – Woher-Wofür-Wohin?“ wird gefördert aus Mitteln des Klima- und Energiefonds und im Rahmen des Programms „Klimaschulen“ durchgeführt.