Osterfeuer unter Einhaltung der Covid-Maßnahmen möglich

Das Land Steiermark informiert darüber, dass Brauchtumsfeuer zu Ostern in diesem Jahr grundsätzlich nicht verboten sind. Die Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung ist bei der Abhaltung von Osterfeuern dennoch zwingend einzuhalten.

Nach der gültigen Verordnung ist demnach das Entfachen von Brauchtumsfeuern von Karsamstag, 15 Uhr, bis 3 Uhr früh am Ostersonntag erlaubt. Einschränkungen gibt es in einigen, hinsichtlich der Luftreinhaltung besonders belasteten Gemeinden, in denen nur jeweils ein Feuer durch die Gemeinde oder einen von der Gemeinde beauftragten Veranstalter genehmigt ist.

Trotz der Möglichkeit, ein Brauchtumsfeuer abhalten zu können, muss die derzeit gültige COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung jederzeit eingehalten werden. Demnach gibt es derzeit – Stand 24. März 2021 – zwei Möglichkeiten für die Abhaltung eines Osterfeuers:
– Abhaltung mit maximal vier Personen aus insgesamt maximal zwei Haushalten bis 20 Uhr
– Abhaltung mit ausschließlich im Haushalt lebenden Personen

Das Land Steiermark appelliert aufgrund der weiter steigenden Zahlen an alle Steirerinnen und Steirer, sich auch an den Osterfeiertagen an die COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung zu halten und Brauchtumsfeuer nur im gesetzlich erlaubten Rahmen abzuhalten.

24. März 2021

Bilanz des PCR-Bevölkerungstests

1002 Pöllauerinnen und Pöllauer ab 16 Jahren kamen am vergangenen Samstag zum PCR-Test in die Mittelschule. Von diesen Personen wurden 7 positiv auf das Coronavirus getestet.

In Pöllauberg hatten am Sonntag von 620 Personen 11 ein positives Testergebnis.

Zur Erinnerung: Personen, die am 6. März 2021 am PCR-Test in Pöllau teilgenommen haben und deren Testergebnis negativ war, erhalten aufgrund technischer Probleme der ausführenden Firma keine persönliche Verständigung. Positiv getestete Personen wurden bereits kontaktiert und alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.

Wir bitten Sie in Ihrem eigenen und im Interesse Ihrer Mitmenschen, sich weiterhin an alle Empfehlungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu halten!

Für die Marktgemeinde Pöllau
Bgm. Johann Schirnhofer e. h.

Gesetzliche Bestimmungen für Osterfeuer

Für das Entfachen von Brauchtumsfeuern bestehen nach den Bestimmungen des Bundesluftreinhaltegesetzes strenge zeitliche Einschränkungen!

Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen, die ausschließlich mit trockenem, biogenem Material beschickt werden. Als solche Feuer gelten:

– Osterfeuer am Karsamstag: Das Entzünden des Feuers ist im Zeitraum von 15 Uhr des Karsamstags bis 3 Uhr früh am Ostersonntag zulässig.
– Sonnwendfeuer (21. Juni): Sollte der 21. Juni nicht auf einen Samstag fallen, so ist das Entzünden eines Brauchtumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am nächsten, auf den 21. Juni nachfolgenden Samstag zulässig. Sollte der 21. Juni auf einen Sonntag fallen, so ist das Entfachen des Sonnwendfeuers an diesem Tag oder am vorhergehenden Samstag möglich.

Bei hoher Ozonbelastung sind zusätzliche Verbote möglich. Es darf nur trockenes Holz (Baum- und Strauchschnitt) ohne Rauch- und Geruchsentwicklung punktuell (d. h. im unmittelbaren Anfallsbereich der Materialien) verbrannt werden (nur unter diesen Voraussetzungen handelt es sich nicht um Abfall). In jedem Fall sollte bereits länger gelagertes Material umgelagert werden, um Kleintieren (z.B. Igel, Mäuse, Vögel) ein Überleben zu ermöglichen!

Vorsicht! Keinesfalls dürfen Abfälle, insbesondere Altholz (Baumaterial, Verpackungen, Paletten, Möbel, usw.) und nicht biogene Materialien (Altreifen, Gummi, Kunststoffe, Lacke, usw.) bei Brauchtumsfeuern mitverbrannt werden.

Sicherheitsvorkehrungen:

– Es dürfen keine Brandbeschleuniger verwendet werden.
– Löschhilfsmittel sind bereit zu halten.
– Bei Beendigung ist das Feuer zu löschen bzw. zu beaufsichtigen.
– Mindestabstandsregelungen: 100 m von Energieversorgungsanlagen, 50 m von Gebäuden, 50 m von öffentlichen Verkehrsflächen, 40 m von Bäumen, Hecken, Büschen

Wichtig! Die zu diesem Zeitpunkt gültigen Covid-Maßnahmen müssen eingehalten werden!

Für Rückfragen stehen die Umwelt- und Abfallberater des Abfallwirtschaftsverbandes Hartberg gerne zur Verfügung: Tel. 03332 65456

PCR-Massentest: keine persönliche Verständigung für negativ Getestete

Wie das Land Steiermark mitteilt, bekommen jene Personen, die am 6. März 2021 am PCR-Massentest in Pöllau teilgenommen haben und deren Testergebnis negativ war, keine persönliche Verständigung. Grund dafür sind technische Schwierigkeiten bei der Versendung der Testergebnisse.

Positiv getestete Personen wurden bereits kontaktiert und alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Über die Gesamtbilanz werden wir zu einem späteren Zeitpunkt berichten.

Für die Marktgemeinde Pöllau
Bgm. Johann Schirnhofer e. h.

Kommen Sie zum Corona-Test am Samstag!

Dringender Aufruf an die Bevölkerung der Marktgemeinde Pöllau

Aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl betreut das Rote Kreuz dieses Wochenende zwei Teststationen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Die Bevölkerung in der Marktgemeinde Pöllau und der Gemeinde Pöllauberg ist am kommenden Samstag (Pöllau) beziehungsweise am Sonntag (Pöllauberg) aufgerufen, sich mittels kostenlosem PCR-Test auf das Coronavirus vorsorglich testen zu lassen. Dieses Testangebot steht aufgrund der besonderen Situation ausschließlich der Bevölkerung in den betroffenen Orten zur Verfügung! Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Getestet werden Personen ab 6 Jahren.

Mitzubringen sind: E-Card, Lichtbildausweis, eventuell Kugelschreiber. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend.

Die Proben werden vom Roten Kreuz abgenommen. Nach der Testabnahme werden die Proben an das Labor übermittelt und die getesteten Personen über das Testergebnis per SMS informiert. Bei einem positiven Testergebnis werden die Getesteten zusätzlich von der Behörde kontaktiert und die Nachverfolgung der Kontaktpersonen beginnt. Da es sich bei diesem Screening nicht um Antigen-Tests, sondern PCR-Tests handelt, ist mit Wartezeiten von bis zu 48 Stunden bis zur Ergebnisübermittlung zu rechnen.

Testtermine:
für die Bevölkerung der Marktgemeinde Pöllau:
Samstag, den 6. März 2021, von 8 bis 15 Uhr in der Mittelschule Pöllau
für die Bevölkerung der Gemeinde Pöllauberg:
Sonntag, den 7. März 2021, von 8 bis 13 Uhr in der Naturparkarena Pöllauberg

Tipp zur rascheren Anmeldung: Anmeldeformular ausdrucken und vorab zuhause ausfüllen.

Bitte nehmen Sie dieses kostenlose Testangebot in Anspruch, um die Verbreitung des Virus zu stoppen!

Bgm. Hans Schirnhofer