Auf diese engagierte Jugend können wir stolz sein! Mitte Juni fand der 30. steirische Landesjugendbewerb des Roten Kreuzes in Pöllau statt. Dieser vom Landesverband Steiermark und Bezirksstelle Hartberg veranstaltete Bewerb wurde maßgeblich von der Ortstelle Pöllauer Tal mitorganisiert. OL Christoph Schweighofer und Franz Schweighofer ermöglichten mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer aus dem Pöllauer Tal den reibungslosen  Ablauf dieses Landesjugendwettbewerbs, der jedes Jahr in einem anderen Bezirk des Bundeslandes stattfindet.
Mehr als 1000 Teilnehmer, Bewerter, Betreuer und Statisten, die sich als „Verletzte“ zur Verfügung stellten, konnten an diesem Tag in Pöllau begrüßt werden. Nach einem gemeinsamen Frühstück in der POSS-Halle wurde der Bewerb von rund 700 Jugendlichen in Angriff genommen. 88 Teams und 75 Einzelteilnehmende hatten unterschiedlichste Aufgaben rund um das Thema Erste Hilfe zu meistern. Die einzelnen Stationen diese Bewerbs waren auf das gesamte Ortszentrum aufgeteilt. Höhepunkte waren sicherlich die Rettung und Versorgung von Verschütteten – was in sehr realistischer Weise im Schlosskeller dargestellt wurde. Aber auch die Versorgung von eingeklemmten Personen (im Bereich der Feuerwehr), sowie das Versorgen von offenen Wunden (Schlosspark) bis hin zum richtigen Reagieren bei Badeunfällen (Aupark) forderte von den Jugendlichen viel Wissen und Können. Gefordert wurden die Teilnehmer aber auch im Bereich der Wiederbelebung (Volksschule) bis hin zum komplizierten Freizeitunfall (Sozialzentrum). Neben der praktischen Anwendung wurde auch das theoretisches Wissen (Freiluftklasse und NMS) der Jugendlichen abgefragt.
Zum Abschluss ging es wieder in die POSS-Halle zurück. Nach dem gemeinsamen Abendessen, das von Erwin Polzhofer mit freiwilligen Helfern zubereitet wurde, fand wurden im Rahmen einer schwungvollen Feier die besten Junghelfer laut Punkteergebnis gekürt. Dazu konnte OL Christoph Schweighofer zahlreiche Ehrengäste, wie Rotkreuz-Präsident Mag. Dr. Werner Weinhofer, Ing. Patrick Lackner (Leiter des Rotkreuz-Jugend- und Freiwilligenmanagement), Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Max Wiesenhofer, LAbg. Hubert Lang, die Bürgermeister Johann Schirnhofer und Johann Weiglhofer, sowie Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Dr. Klaus Mrak,  Rotkreuz-Bezirksgeschäftsführer Dir. Alfred Gigler und Bezirksrettungskommanden Ing. Reinhard Peinsipp begrüßen.
In der Teamwertung Jugend I siegten die Teams aus Bad Gleichenberg und Kirchbach-Mini ex aequo vor Stainz. In der Wertung Jugend II siegte das Team Voitsberg vor Team Lieboch 1 und Team Hartberg 1.
Der Einzelbewerb ging an Laura Ferstl (Bezirksstelle Weiz), die sich vor Petra Maierhofer (Bezirksstelle Hartberg) und Marlene Schaberl (Bezirksstelle Graz-Umgebung) den Sieg holte. Auch die Jugendlichen der Ortsstelle Pöllauer Tal zeigten im Bewerb ihr erworbenes Können. Sie wurden vom Jugendbetreuerteam der Ortsstelle rund um Hermann Auerbäck auf diese Aufgabe bestens vorbereitet und konnten im Einzelwettbewerb durch Viktoria Schirnhofer (Platz 11)   und Georg Gatterbauer (Platz 16) zwei Top-20-Plätze erzielen. Das Team der Ortsstelle Pöllauer Tal belegte den hervorragenden dreizehnten Platz.
Der große Dank des Roten Kreuzes gilt den Unterstützern der Veranstaltung – der Marktgemeinde Pöllau, der Gemeinde Pöllauberg, der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau und den zahlreichen Helfern aus dem Gemeindegebiet, sowie den Sponsoren aus dem Bezirk.
Um Impressionen des Großevents zu sehen hier klicken: www.youtube.com/watch?v=vMf0_Kuu8ww

Hier geht’s zur Fotogalerie.