Bei der beliebten Veranstaltungsreihe tauchen die BesucherInnen ein in die lebendige Welt der steirischen Volkskultur.

Obwohl erst 2019 ins Leben gerufen, ist die „Steirische Roas“ in der Volkskulturszene bereits weit über die Landesgrenzen der Steiermark hinaus in aller Munde. Bei den vielen BesucherInnen höchst beliebt und bei den mitwirkenden Volksmusik-, Volkstanz-, Gesangs- wie Trachtenvereinen hoch anerkannt. Weiters spielen auch Mundartdichtung sowie regionale Direktvermarktung und echtes Kunsthandwerk bei der Steirischen Roas eine große Rolle.

Während im Ausnahmejahr 2020 viele derartige Veranstaltungen abgesagt werden mussten, konnte die Serie der Steirischen Roas aufgrund eines ausgeklügelten Sicherheitskonzeptes und der Tatsache, dass die Besucher und Mitwirkenden gut aufgeteilt an der frischen Luft unterwegs waren, sicher durchgeführt werden. Und auch im heurigen Jahr wird der Wahrung der Gesundheit aller Beteiligten natürlich wieder höchste Priorität eingeräumt.

Das stimmige Konzept schickt die BesucherInnen über den Sommer verteilt an 6 besonderen Kraftplätzen der Steiermark auf eine Reise (Roas) mit und durch die Steirische Volkskultur. Es wird gemütlich gewandert vorbei an unzähligen Künstlerinnen und Künstlern. Entlang der Strecken sorgen außerdem ausgezeichnete Gastronomiebetriebe sowie der „Roas Gastgarten“ für das leibliche Wohl. KunsthandwerkerInnen begeistern mit selbstgefertigten Raritäten und laden zum Flanieren und Einkaufen ein.

Der Auftakt erfolgte Anfang Juli bei der „kulinarischen Weinbergwanderung“ in Leutschach. Weiter geht es dann in die Wallfahrtsstadt Mariazell und auf die Mariazeller Bürgeralpe. Am 28. August macht die Roas Halt in Pöllau, wo gemütlich in die Hinterbrühl gewandert wird, ehe es dann im Schlosspark musikalisch hoch hergeht. Weitere Stationen führen in die romantische Bierstadt Murau, auf den Hausberg der Grazer, den Schöckl und zum krönenden Abschluss Anfang Oktober nach Klöch, den „Traminerweg“ entlang. Die Wanderrouten sind zwischen 4 und 7 km lang und auch für Familien und SeniorInnen bestens geeignet. Festes Schuhwerk wird jedoch unbedingt empfohlen. Teilweise kann man die Rundwanderwege auch mit Roas-Bussen abkürzen.

A Steirische Roas 2021 im Überblick
Wann & Wo:

  1. Juli – Leutschach – Kulinarische Weinberg-Wanderung
  2. Juli – Mariazell – Mariazeller Bürgeralpe und Stadtkern
  3. August – Pöllau – Rundwanderung Hinterbrühl und Schlosspark
  4. September – Murau – Bierstadt Rundwanderung
  5. September – Schöckl – Ost-Westgipfel-Jahnwiese Rundwanderung
  6. Oktober – Klöch – Traminerweg Rundwanderung

Programm Pöllau:
09.30 Uhr           Heilige Messe in der Stiftskirche Pöllau
10.15 Uhr            Eröffnung durch Bürgermeister Johann Schirnhofer
10.30 Uhr            Geführte Wanderung in die Hinterbrühl bis zum Schlosspark mit Musikanten, Tänzern, Sängern, Mundartdichtern, Kunsthandwerk und bäuerlicher Kulinarik.

Sicherheit: Die Bestimmungen der COVID-19 Verordnungen hinsichtlich Abstandsregeln und MNS sind einzuhalten
Alle Informationen auf www.steirische-roas.at