Das „Museum für Geschichte“ (Universalmuseum Joanneum) startete Anfang Juli in Kooperation mit dem „Filmarchiv Austria“ und dem Land Steiermark einen Suchaufruf unter dem Motto „Ihre Filme schreiben Geschichte“. Gesucht und gesammelt werden Schmalfilme (in den Formaten Normal 8, Super 8, 9,5 mm und 16 mm) ab den frühen 1920ern bis in die 1990er-Jahre, die in der Steiermark entstanden sind und/oder von Steirerinnen und Steirern stammen. Die Bandbreite an möglichen Themen, Inhalten und ästhetischen Formen ist unbegrenzt und reicht von Familien- und Urlaubsfilmen über Filmaufnahmen von religiösen Festen und politischen, kulturellen wie auch sportlichen Ereignissen bis hin zu Animations- und experimentellen Filmen. Die Projektteilnahme bietet für die Filmamateurinnen und -amateure bzw. deren Familien die Möglichkeit, die eigenen, für uns kulturhistorisch so bedeutsamen Familienfilme digital archivieren und kostenfrei auf DVD übertragen zu lassen und dabei einen wertvollen Beitrag zur langfristigen Erhaltung des steirischen Amateurfilmerbes zu leisten.

Viele Steirer sind bereits dem Aufruf gefolgt und haben an die 5.000 Schmalfilme in die Abgabestellen in den steirischen Bezirken, in Graz und in Wien gebracht. Diese Filme bereichern nun die Sammlungen von Universalmuseum Joanneum und Filmarchiv Austria und gewähren Einblicke in das steirische Alltagsleben vergangener Jahrzehnte. Einreichungen sind noch bis 20. Dezember 2020 möglich.

Nähere Informationen zum Projekt auf www.steiermark-privat.at