In unserer Marktgemeinde wurden am 4. April 2019 die „oststeirischen Lebensorte“ präsentiert. Pöllau ist einer davon.

Die Oststeiermark ist eine der schönsten und lebenswertesten Regionen in Österreich. Leistbares Wohnen, ein umfassendes Jobangebot, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten sowie eine intakte Natur und das freundschaftliche Miteinander sind nur einige Gründe, warum es sich in der Oststeiermark zu leben lohnt. Trotzdem sind in vielen ländlichen Orten in den letzten Jahrzehnten die Geburten- und Bevölkerungszahlen gesunken. Mit der Initiative der oststeirischen Lebensorte soll dieser Trend umgekehrt werden. Acht Pilotgemeinden machen vor, wie das geht: Pöllau, Anger, Dechantskirchen, Friedberg, Grafendorf, Ilz, Passail und Vorau.
Gemeinsam mit der Regionalentwicklung Oststeiermark wurden Maßnahmen und Kriterien für die Lebensorte erarbeitet, die das Leben in der Oststeiermark noch lebenswerter machen. Haben die Pilotgemeinden alle Kriterien erfüllt, werden sie als „oststeirische Lebensorte“ ausgezeichnet.

Wohn- und Familienservice

Bis dato wurde in allen acht Pilotgemeinden ein Wohn- und Familienservice installiert. Bei Fragen rund um die Bauplatz- und Wohnungssuche hilft das Wohnservice. Das Familienservice unterstützt dabei, eine passende Kinderbetreuung zu finden und ist Anlaufstelle für alle Fragen zu den Angeboten für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde. Besonders groß geschrieben wird in den oststeirischen Lebensorten die Willkommenskultur und der herzliche und persönliche Umgang miteinander. Damit sich die neuen Gemeindebewohner richtig wohl fühlen, werden sie zukünftig von ihrem persönlichen „Buddy“ mit einer Willkommensbox, die mit vielen Informationen und kleinen Aufmerksamkeiten der Gemeinde gefüllt ist, begrüßt.

Werbekampagne

Ziel ist es, das Bewusstsein bei den Gemeindeverantwortlichen zu schärfen, dass es sich auszahlt, ein Service für junge Familien anzubieten. Bei der Bevölkerung soll stärker ins Bewusstsein gerufen werden, dass die Oststeiermark eine unglaublich lebenswerte Region ist.
Begleitet werden die Maßnahmen der oststeirischen Lebensorte von einer Werbe- und Imagekampagne. Gestartet wurde im März mit dem Auftritt auf der „Lebensraummesse 2019“ in Graz. Im April folgen nun Plakate in allen Lebensorten, Lebensregions-Folder sowie die Präsentation der Lebensorte und deren freien Wohnimmobilien auf der Website oststeiermark.at. Über Social-Media (Facebook und Instagram #vondemher #oststeiermark) wird die Bevölkerung in die Suche nach guten Gründen für das Leben in der Oststeiermark miteingebunden.

Infos: www.oststeiermark.at