Für das Entfachen von Brauchtumsfeuern bestehen nach den Bestimmungen des Bundesluftreinhaltegesetzes strenge zeitliche Einschränkungen! Brauchtumsfeuer sind Feuer im Rahmen von Brauchtumsveranstaltungen. Als solches Feuer gilt das Sonnwendfeuer (21. Juni): Sollte der 21. Juni nicht auf einen Samstag fallen, so ist das Entzünden anlässlich der Sonnenwende auch am nächsten, auf den 21. Juni nachfolgenden Samstag zulässig. Heuer ist dies der 26. Juni.

Bei hoher Ozonbelastung sind zusätzliche Verbote möglich. Es darf nur trockenes Holz ohne Rauch- und Geruchsentwicklung punktuell verbrannt werden. In jedem Fall sollte bereits länger gelagertes Material umgelagert werden, um Kleintieren (z.B. Igel, Mäuse, Vögel) ein Überleben zu ermöglichen!

Informationen dazu gibt’s bei den Umwelt- und Abfallberatern des Abfallwirtschaftsverbandes Hartberg: Tel. 03332 65456

Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen!