In Pöllau soll ein Zeit-Hilfs-Netz aufgebaut werden.

In unserer schnelllebigen Zeit ist die Nachbarschaftshilfe oft auf der Strecke geblieben. Während man über Facebook, WhatsApp und Co. global vernetzt ist und ständig kommuniziert, sind persönliche Gespräche mit dem Nachbarn oder im Gasthaus lange her. Füreinander da sein und miteinander Zeit teilen, ist nicht mehr selbstverständlich. Um dieses Miteinander wieder aufleben zu lassen, wurde 2012 das „Zeit-Hilfs-Netz Steiermark“ gegründet. Eine Plattform für Nachbarschaftshilfe, in der Zeit gegen Hilfestellungen im Alltag getauscht oder geschenkt werden können: „Ich kann deinen Obstbaum schneiden und brauche jemanden, der mit meinem Hund für eine Stunde Gassi geht“ oder „ich brauche jemanden, der mir die Glühbirnen wechselt, ich könnte dafür Babysitten“. Wer seine Zeit zur Verfügung stellt, um anderen zu helfen, bekommt selbst Zeit geschenkt.

Was bewirkt das Zeit-Hilfs-Netz?
Mit dem Zeit-Hilfs-Netz unterstützt man Menschen, die Hilfe brauchen, bietet engagierten Menschen einen sicheren Rahmen, schafft Begeisterung fürs Ehrenamt, verbindet Generationen und wirkt der Vereinsamung entgegen. Vor allem bringt es Menschen wieder zusammen und lässt eine neue Währung entstehen: die des gegenseitigen Vertrauens.

Wie funktioniert das Zeit-Hilfs-Netz?
Als Mitglied im Zeit-Hilfs-Netz erhält man ein persönliches Zeitkonto, wo die erbrachten Stunden gutgeschrieben werden und die erhaltene Hilfezeit abgezogen wird. Zudem ist man über den Sponsorpartner Uniqa im Rahmen der ehrenamtlichen Aktivitäten im Zeit-Hilfs-Netz haftpflicht- und unfallversichert.

Das Zeit-Hilfs-Netz hat sich bereits in zehn steirischen Gemeinden etabliert und wird tagtäglich von Menschen aller Generationen genutzt. Auch die Marktgemeinde Pöllau plant ein Zeit-Hilfs-Netz zu starten. Sowohl ältere als auch jüngere Generationen, alle Vereine und alle interessierten Menschen sind jederzeit herzlich willkommen!

Nähere Informationen zum Zeit-Hilfs-Netz Steiermark gibt es im Internet unter www.zeit-hilfs-netz.at.

Wer Interesse hat und mitmachen möchte, kann sich bei Gemeinderätin Karoline Höfler melden: Tel. 0664 4954890