Die Sparkasse Pöllau, neuer Partner von Big Brothers Big Sisters, sucht Mentorinnen und Mentoren.

Die Sparkasse Pöllau unterstützt als neuer Partner das Mentoring-Projekt „Big Brothers Big Sisters Österreich“. Dieser gemeinnützige und politisch unabhängige Verein setzt sich schwerpunktmäßig für Kinder und Jugendliche in herausfordernden Lebenslagen ein. Um jungen Menschen in schwierigen familiären Situationen eine Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, hat sich die Sparkasse Pöllau gemeinsam mit der Steiermärkischen Sparkasse entschlossen, das Projekt in der Oststeiermark zu starten.

Was zählt, ist voneinander zu lernen

Das Big Brothers Big Sisters Mentoring ist ein kostenfreies Angebot für Familien mit Kindern im Alter zwischen 6 bis 17 Jahren. Ziel des Programms ist es, „Tandems“ zu organisieren. Diese bestehen jeweils aus einem Kind oder Jugendlichen und einem ehrenamtlich tätigen Erwachsenen. Mentor, Kind und Familie werden dabei von einem multiprofessionellen Team begleitet. Mädchen bekommen eine große „Schwester“, Buben einen großen „Bruder“ – als Starthilfe für einen erfolgreichen Lebensweg und eine selbstbestimmte Zukunft. Jeder Mentor trifft sich einmal wöchentlich für ein paar Stunden mit dem von ihm betreuten Kind oder Jugendlichen.

„Das Projekt wurde vor drei Jahren in Wien vorgestellt, seither hat mich die Idee nicht mehr losgelassen“, erzählt Johannes Kielnhofer, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Pöllau, „hier können wir den Menschen direkt helfen. Vor allem im ländlichen Bereich ist es oft schwieriger für Kinder und Jugendliche ein entsprechendes Angebot zu ermöglichen. Jeder junge Mensch hat eine echte Chance auf eine persönliche Entwicklung verdient, um in eine vielversprechende Zukunft gehen zu können“.

Interessierte Erwachsene brauchen keine spezielle Ausbildung, um an dem Projekt ehrenamtlich mitzuwirken, erklärt Kielnhofer: „Angesprochen sind alle, die jüngere Menschen ein Stück des Lebensweges begleiten möchten.“ Und wer weiß, vielleicht entstehen auf diese Weise sogar lebenslange Freundschaften.

Die Tandems starten im zweiten Quartal des heurigen Jahres. Wer Interesse an der ehrenamtlichen Mentorentätigkeit in der Region Pöllauer Tal/Stubenberg hat, kann sich bei Johannes Kielnhofer melden: Tel. 05100 37432

 

Bei der Präsentation: Mag. Max Wiesenhofer, Bezirkshauptmann BH Hartberg-Fürstenfeld, Johannes Kielnhofer, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Pöllau, Mag. Sarah Strau, Leitung Regionen und Öffentlichkeitsarbeit Big Brothers Big Sisters Österreich, Manfred Plank, Leiter Region Oststeiermark Steiermärkische Sparkasse, Mag. Oliver-David Wenninger, Geschäftsführung und Vorstand Big Brothers Big Sisters Österreich (von links)

 

 

 

 

Fotos: Alfred Mayer, Big Brothers Big Sisters Österreich